Am Anfang war das Feuer .........

Ein Veterinäramt in der Schweiz hatte im April 2008  in einer Schweizer “Zuchtstätte” 80 teilweise massiv verwahrloste Hunde beschlagnahmt. Neben vielen anderen Rassen wurden dort auch Schwarze Terrier gehalten, welche nun (August 2009 ) zur Vermittlung freigegeben sind. 6 Schwarze suchten nun dringend eine Familie, die ihnen die Liebe und artgerechte Haltung ermöglichten, die jeder Hund verdient, und die sie bisher schmerzlich vermißten.

Als Deckrüde und Zuchthündin aufgezogen, nun schon etwas älter, hatte man auf einmal ausgedient, mußte man dem Nachwuchs Platz machen.Man wurde einfach weggesperrt, einfach vergessen, kein Auslauf, keine Fellpflege, keine Ansprache, nur soviel Futter dass man nicht direkt verhungerte ..... wie die Tiere nach ihrem teilweise jahrelangem Martyrium aussahen, kann sich wohl jeder vorstellen.

Und da es natürlich nicht einfach ist, gleich mehr als eine Handvoll so große, aber liebe Tiere unterzubringen, und wir alle Hebel in Bewegung gesetzt haben zu helfen, mit relativ gutem Erfolg, entstand der Gedanke eines speziellen Not-Forums.

Der Schwarze Russische Terrier ist eine noch relativ junge Rasse, aber es gibt jedes Jahr mehr Nothunde, und keine direkte Plattform. Diese wollen wir hier (kostenlos) bieten.

Ich möchte auch der Schweizer Vermittlungsstelle danken, die keine Mühen gescheut hat die Tiere unterzubringen und stellenweise quer durch Deutschland gefahren ist. (Ganz lieben Dank speziell an Heidi R.)

Es handelte sich hierbei um "Nezhenka", "Chelsy", "Damian" und "Keiko", die zwischenzeitlich bei "Glücklich vermittelt" bzw. leider "Memoriam" zu finden sind.