Wahrheiten und Fakten, alles belegbar .......

Für vier Tiere kam jede Hilfe zu spät.

Den Beamten der Kantonspolizei und des Veterinäramts Zürich bot sich vorletzten Donnerstag ein Bild des Grauens. In einem Madetswiler Zuchtbetrieb fanden sie mehr als 80 Hunde, eingepfercht in übereinander gestapelten Transportboxen, abgemagert und verstört, mit Kot, Urin und Fressensresten verschmiert, von Darmparasiten und Ohrenmilben befallen, verwundet an Körper und Seele.

Sogar die Kantonstierärztin Regula Vogel zeigte sich erschüttert: «Die Haltungssituation war so gravierend, dass wir sofort alle Tiere beschlagnahmten.» Für vier der Hunde kam jede Hilfe zu spät, sie mussten eingeschläfert werden. Mehrere Tierheime pflegen jetzt die anderen Hunde gesund.

Es war der Höhepunkt einer langen, widerlichen Geschichte. Über die «Züchterin» M. A.* hatte SonntagsBlick bereits im Sommer berichtet – unter dem Titel: «Du armer Hund» (Link mitte). Einerseits gewann A. mit Schwarzen Terriern aus ihrem Madetswiler Zwinger «Hellas Bohemica» in ganz Europa Trophäen an Hundeausstellungen. Andererseits verkaufte sie über die Branchenzeitschrift «Tierwelt» kranke Hunde aus ihrer Zucht unter dem klangvollen Stammbaum-Eintrag «Von Jennyland».

Dem Veterinäramt hatte A. stets jede Haus- und Zuchtkontrolle verweigert. Bis endlich die Polizei einschritt. Nun wird wegen Verstosses gegen das Tierschutzgesetz ermittelt. Eine weitere vermutete Straftat: Sowohl Hunde-Stammbäume wie Röntgenaufnahmen mehrerer Tiere sollen gefälscht sein. Die Untersuchung steht erst am Anfang.

Auch die Mutter der Hundehändlerin ist keine Unbekannte: S. T.* aus Buchs SG ist seit 2007 mit einem beschränkten Tierhalteverbot belegt. Ein weiteres Strafverfahren ist noch nicht entschieden.

Beide Frauen sind seit mehr als zwanzig Jahren Kundinnen von Gabor Bilkei. Noch vor einem Jahr sagte der Tierarzt aus Dübendorf ZH zu Sonntagsblick: «Das sind hochqualifizierte Züchterinnen, die ihre Tiere lieben und respektieren.» Die geretteten Hunde sind jetzt an einem Ort, wo dies wirklich zutrifft. Hundequälerin A. und Bilkei verweigerten jedes Gespräch mit SonntagsBlick.

*Namen der Redaktion bekannt

Quelle: http://www.blick.ch/news/tierwelt/fuer- ... paet-88935 erschienen am 19.04.2008

Quelle: http://www.zo-online.ch/article5252/Res ... Hunden.htm erschienen 21.4.2008

Quelle: http://www.zo-online.ch/article18392/re ... erschienen 08.07.2009Quelle: http://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/obe ... erschienen 07.07.2009

und noch das rechtskräftige Urteil aus der Schweiz, ist zum anklicken ......

http://www.vgrzh.ch/cgi-bin/nph-omniscg ... cument.fiw

Die Links funktionieren leider nicht mehr alle ..............