Tino, 9 Jahre, Vermittlungshilfe Tierheim Dillingen/Saar

Tino ist ein am 27.06.2009 geborener Mischlingsrüde aus Riesenschnauzer und schwarzem russischem Terrier. Tino ist nicht kupiert, es sieht auf den Bildern teilweise nur so aus.

Er verlor zusammen mit seinem Kumpel, dem Jack Russel Terrier Balou, sein Zuhause, da die Besitzer nicht mehr im Stande waren die beiden zu behalten.

Rassetypich ist er sehr wachsam, weshalb er sich ein Zuhause wünscht in dem er klare konsequente Regeln gezeigt bekommt an die er sich halten kann. Seine neuen Besitzer sollten hundeerfahren sein und Tino zeigen können, dass er nicht auf sie aufpassen muss.

Tino war es bis jetzt nicht gewohnt im Haus zu leben, weshalb er sich vielleicht erst noch an viele, für uns alltägliche, Situationen gewöhnen muss. Ein Haus mit Zugang zum Garten wäre hier von Vorteil.

Mit den meisten Hündinnen ist der große Bub verträglich, bei Rüden entscheidet die Sympathie.

Als Tino zu uns kam war er stark übergewichtig aber er ist schon auf einem guten Weg wieder in Form zu kommen. Er bewegt sich gerne an der frischen Luft, geht gerne schwimmen und findet Ausflüge mit dem Auto, bei dem der Kofferraum groß genug sein muss, sehr gut.

Tino sollte in einen Haushalt ohne kleine Kinder (diese sollten bereits das Teenageralter erreicht haben), ohne Katzen und ohne Kleintiere vermittelt werden.

Wenn man ihm die Zeit gibt um Vertrauen aufzubauen und ihm zeigt, dass er nicht den Alltag regeln muss, bekommt man einen tollen Begleiter, mit dem man durch dick und dünn gehen kann.

Kontakt bitte direkt über das Tierheim in Dillingen Saar

Hedwig Trampert Tierheim Dillingen

Homepage:  www.hedwig-trampert-tierheim.de

Email: mail@tierheim-dillingen.de

Telefon: 06831/71552

Mo;Di;Do;Fr; 15:00 - 18:00 Uhr; Sa. und So. 15:00 - 17:30 Uhr; Mittwoch geschlossen

 

 

Aktualisierung 07.08.2018

Leider gibt es von Tino keine guten Neuigkeiten in bezug auf seine Gesundheit. Tino wurde vor kurzem von seiner Gassigängerin geschoren und dabei wurde eine Verletzung an der Kralle/Zehe entdeckt. Das wurde jetzt als Krallenkarzinom diagnostiziert und deshalb wird die betroffene Kralle am 24.08.2018 operativ entfernt werden. Bei der Narkose wird auch der Rest des Hundes komplett untersucht und wir hoffen dass keine weiteren Baustellen auftauchen.

Diese Diagnose erhöht die Chance auf Vermittlung natürlich nicht aber es ist auch kein Todesurteil. Aber gerade jetzt wäre es super wenn sich jamand fänder der sich Tino annimmt um ihm die letzten Monate / Jahre seines Lebens so schön wie möglich zu machen und ihm zu zeigen wie es ist geliebt zu werden.

Tino ist mit Hündinnen verträglich, bei Rüden brummt er wenn er an der Leine ist. Wie es ohne Leine ist können wir nicht sagen. Tino ist ein toller Hund der gerne spielt und schwimmt und einfach gefallen möchte.

WER gibt Tino diese Chance, wir suchen die Nadel im Heuhaufen. 

Neue Bilder und ein Video, bitte ein Stückchen nach unten scrollen.


 


Aktualisierung 26.08.2018

Tino hat seine Operation am 24.08.2018 gut überstanden, die Kralle/Zehe wurde komplett entfernt. Der Röntgenbefund der Lunge ist prima, es wurden keine Metastasen gefunden. Ebenso war der Ultraschall des Bauchraumes ohne Befund und auch das große Blutbild zeigt keinerlei Auffälligkeiten. Er läuft mit Verbandschutzschuh und den läßt er sich auch problemlos an und ausziehen.
Das heißt, Tino ist eigentlich gesund und jetzt benötigt er nur noch eines: Ein eigenes Zuhause.  

Wer gibt Tino eine Chance damit er seinen Lebensabend nicht im Tierheim verbringen muss ........  


Aktualisierung 19.09.2018

Tino seine Pfote ist komplikationslos verheilt, das läßt auf ein gutes und funktionierendes Immunsystem schließen. Er rennt und springt fröhlicher denn eh und je, jetzt fehlt, leider immer noch, das passende Zuhause für diesen fröhlichen Hund.

WO ist die Nadel im Heuhaufen die wir hier suchen ??  

Kontakt siehe oben.